08Dezember2019

header-actual2

 

Mit unseren Jahresberichten geben wir seit 2000 jährlich einen Überblick über die Fortschritte unserer Projekte. Neben zusammenfassenden Berichten zum aktuellen Projekt umfasst diese Rubrik auch bereits abgeschlossene Projekte. Dadurch wird der Werdegang der „Aktiven Direkt Hilfe“ in Afrika nachgezeichnet. Zu unserem aktuellen Projekt veröffentlichen wir zusätzlich regelmäßig die neusten Entwicklungen im Detail.

Jahresberichte
Mabala Schule & Landwirtschafts-Projekt Mabala Schulbesuch Als Wolfgang am Flughafen in Nioki ankam, wurde er von Niokis Bürgermeister, Herrn Mario, Mama Annie, Mitgliedern unserer Partnerorganisation BBK, sowie von Lehrern und Schülern unserer Schule begrüßt. Die lebhafte Musik, Lieder und ein großes Banner waren ihre Art, ihre Wertschätzung für diese neue Schule auszudrücken. Besonders berührt war er von dem herzlichen Geschenk der Schüler, einem Bonsaibaum aus Plastik. Auf dem Schulgelände präsentierten 290 Schüler, 11 Lehrer und Schulleiter Philemon schöne örtliche Lieder, Gedichte und Texte, die die Schüler auf Französisch und teilweise sogar auf Englisch gelernt hatten. Unsere Agro-Veterinärschule „ITAV ADH Mabala“ ist offiziell als staatliche Schule registriert. Wie bei solchen neuen Schulen im Kongo üblich, zahlt die Regierung nichts, um die Schule oder die Lehrer zu unterstützen. Stattdessen zahlen wir nicht nur die Gehälter der Lehrer, sondern müssen obendrein sogar Steuern dafür bezahlen. Mais-Multiplikations-Projekt Um den armen Bauern in den umliegenden…

weiterlesen ...

Eröffnung der „ADH Agro-Veterinär Schule von Mabala“ – Auf zum ersten Schuljahr Im März traf sich Wolfgang im Kongo mit Mitgliedern unseres dortigen ADH Congo und des BKK Vereins sowie mit unserem Manager Jean, um den Bau unserer neuen Schule, der „ADH Agro-Veterinär Schule von Mabala“ zu planen und zu organisieren. Zwischen April und August besuchte Jean dreimal Mabala und übersah die Arbeit dort, kaufte Materialien für den Bau, organisierte ein Team von Bauarbeitern und zeigte der lokalen Managerin, Frau Annie, wie man die Arbeit beaufsichtigt, Fotos macht, Berichte erstellt usw. Er musste herausfinden, wo es die besten Angebote für die Materialien gab und die Herstellung der Dächer, Türen, Fenster, Schulbänke und Tische planen. Er berichtete, das Team habe sehr gut zusammengearbeitet und eine hervorragende Arbeit geleistet. Sie haben zwei solide Schulgebäude mit insgesamt 6 großen, hellen Klassenzimmern sowie ein schönes Personalgebäude für den Schulleiter Philemon, seinen Sekretär und das…

weiterlesen ...

Unterricht unserer Mushapo Schüler fortgesetzt in Tshikapa Nachdem wir Anfang 2017 die Bauarbeiten des Gesundheitszentrums in Mushapo abgeschlossen hatten, erfuhren wir von großen Kämpfen in der Provinz Kasai. Da sich diese Probleme über die ganze Provinz ausbreiteten, war es für Wolfgang und Jean zu unsicher, unsere Schule in Mushapo zu besuchen. Die Unruhen begannen wegen der Interessen ausländischer Minenunternehmen, die natürlichen Ressourcen in der Region auszubeuten. Sie wollen die Bevölkerung vertreiben, damit sie die Rohstoffe leichter abbauen können, genau wie im Osten Kongos. In unserer Gegend verjagte der Tshokwe-Stamm alle anderen Stämme aus Mushapo und den umliegenden Dörfern. Sie plünderten auch alle Habseligkeiten aus unserem Lager, unserer Schule und von den Häusern aller Geflüchteten. Unser Schuldirektor Pierre, acht unserer zehn Lehrer und etwa 80 % unserer Schüler mit ihren Familien mussten in die Landeshauptstadt Tshikapa fliehen. Inzwischen gibt es über eine Million Flüchtlinge aus der Provinz Kasai und Tausende von…

weiterlesen ...

Seite 1 von 13

Unsere Jahresberichte

Unser Projekt bedeutet eine enorme Ermutigung für die Menschen in Mushapo und den umliegenden Dörfern, da eine gute Schulausbildung ihren Kindern bessere Zukunftschancen gibt.

314 Schüler, 4 Dörfer, 10 Klassenräume, 10 Lehrer

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen