18Juli2018

header-actual2

 

Mit unseren Jahresberichten geben wir seit 2000 jährlich einen Überblick über die Fortschritte unserer Projekte. Neben zusammenfassenden Berichten zum aktuellen Projekt umfasst diese Rubrik auch bereits abgeschlossene Projekte. Dadurch wird der Werdegang der „Aktiven Direkt Hilfe“ in Afrika nachgezeichnet. Zu unserem aktuellen Projekt veröffentlichen wir zusätzlich regelmäßig die neusten Entwicklungen im Detail.

Jahresberichte
Einfuhr unseres dritten 40 Fuß Containers: Dieses Mal in die durch Bürgerkrieg gezeichnete Demokratische Republik Kongo. Wir verteilten die Hilfsgüter dort an bedürftige Menschen und Institutionen in der Hauptstadt Kinshasa. Der Container kam endlich gut bei uns an. Gott sei Dank halfen uns Firmen mit den hohen Transport und Speditionsausgaben, die etwa so hoch sind wie der Transport von Erfurt nach Matadi. Auch hatten wir erhebliche Schwierigkeiten bei den Vorbereitungen für die Verteilung, da die politische Lage hier in den letzten Monaten sehr turbulent war: zwei Staatsstreich Versuche und Angriffe von Soldaten aus Ruanda und ehemaligen Rebellen im Ost-Kongo, was gewalttätige Demonstrationen im ganzen Lande gegen die MONUC, die Friedenstruppe der UN im Kongo, zur Folge hatte. Es gab Tote auf beiden Seiten und wir mussten während dieser Zeit einige Tage im Haus bleiben. Wegen all diesen verschiedenen Komplikationen planen wir dieses Container Projekt in andere wichtige Hilfsprojekte umzuwandeln: in…

weiterlesen ...

Die ersten Schritte in einem Land das vom Bürgerkrieg schwer gezeichnet wurde, sind für uns nur möglich, da wir immer wieder unerwartet Unterstützung bekommen. Viele hören von unserer Arbeit und wollen uns dabei helfen. Langsam findet sich unser Team in Kinshasa zusammen und wir können uns langsam dem „Alltag“ der Hilfeleistung widmen. Wir kommen gerade zurück von einer Erkundigungsreise in den Nordwesten des Kongo, in Mbandaka. Der schreckliche Bürgerkrieg wütete am schlimmsten im Norden und Osten des Landes. Obwohl die Lage wegen weiteren Unruhen am schlechtesten im Osten aussieht, entschlossen wir uns erst mal im Norden zu helfen, da der Osten die weitaus größte Hilfe von vielen internationalen Organisationen und Finanzen erhält, während der Norden wenig Hilfe empfängt. Bevor wir näher ins Detail gehen, möchten wir Euch ein wenig Einblick geben, was alles hinter unserer Arbeit steckt, besonders beim Aufbau einer neuen Missionsstation. Als wir im letzten Sommer zum ersten…

weiterlesen ...

Der Weg eines Containers mit Hilfsgütern, welcher für Kinshasa bestimmt ist, führt durch Hafenstadt Matadi. Von dort aus wird er auf dem Kongo-Fluss in die Hauptstadt verschifft, oder auf dem Landweg transportiert. Die Transportkosten sind sehr hoch. Deshalb ist es wichtig zu prüfen wo die Not am größten ist. Während unserer alljährlichen Rundfahrt konnten wir wieder viele neue Hilfsgüter für den nächsten Container organisieren und möchten uns nochmals bei Euch allen bedanken, die Sachen gespendet oder anderweitig mitgeholfen haben, insbesondere bei der Zwischenlagerung und dem Transport nach Erfurt! Ganz herzlichen Dank auch an alle, die finanziell beigetragen haben, denn wie ihr wisst, können wir diese vollzeitige und ehrenamtliche Arbeit ohne Außenhilfe nicht verrichten. Neben der humanitären Hilfe planen wir auch wieder geistig anregendes und lehrreiches Material zu schicken, welches hier sehr dringend gebraucht wird. In unserer langjährigen Erfahrung (bei mir werden es an Weihnachten 30 Jahre sein) stellten wir fest,…

weiterlesen ...

Seite 9 von 13

Unsere Jahresberichte

Wir möchten anderen Hilfsorganisationen ein positives Beispiel sein und sie dazu ermutigen, sich ebenfalls im Landesinneren zu engagieren.

Unsere Zielsetzung – Urbanisierung entgegenwirken

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen