21Oktober2018

header-actual2

 
Projekte
Schulbau

Schulbau

Bis zum Start unseres Schulprojekts Anfang 2011 hatte das Dorf Mushapo keine eigene Schule. Damit den Kindern der tägliche weite Fußweg in die Nachbardörfer erspart bleibt und zudem mehr Kinder eine gute schulische Ausbildung bekommen können, hat sich ADH die Realisierung des Schulprojekts in Mushapo zum Ziel gesetzt. Das Schulprojekt ist nachhaltig angelegt: Mit mehreren Schulgebäuden und hellen geräumigen Klassenzimmern aus soliden langlebigen Materialien soll in einem sicheren Gebäude der Schulbetrieb dauerhaft, bei jeglicher Wetterlage gewährleistet werden. Zudem können in der ländlichen Region wichtige neue Arbeitsplätze durch den Schulbau und den Schulbetrieb geschaffen werden.

Sep 2018

Eröffnung der Agro-Veterinärschule in Mabala

Unsere beiden Schulgebäude mit je drei großen Klassenzimmern und das Bürogebäude für den Schulleiter und die Lehrer sind soweit fertiggestellt, dass die Schule noch in diesem Jahr beginnen konnte. Das ist eine erstaunliche Leistung in den letzten 5 Monaten, besonders unter den schwierigen Bedingungen auf dem abgeschiedenen Landesinneren, und wir sind sehr dankbar für die tatkräftige Mitwirkung aller! Die Schule heißt ITAV-ADH Mabala; ITAV steht für Institute Technique Agro-Veterinaire.(Foto: einige der 260 Schüler unserer Schule inkl. 15 Pygmäenkinder)
Eröffnung der Agro-Veterinärschule in Mabala
Aug 2018

Bauphase in Mabala – Rückblickend ging alles sehr schnell

Die Bauarbeiten hatten erst kurz nach Wolfgangs Kongo-Besuch im April Fahrt aufgenommen. Dank der großzügigen Unterstützung der Deutschen Botschaft, die mehr als die Hälfte der Baukosten übernommen hat, ging es schnell voran.
Bauphase in Mabala – Rückblickend ging alles sehr schnell
Aug 2018

Bauphase in Mabala – Das Team

ADH-Manager Jean in Kinshasa besuchte die Baustelle alle zwei Monate und verbrachte jeweils eine Woche, um bei dem Projekt zu helfen. Er berichtete, das Team der Arbeiter habe harmonisch zusammengearbeitet, beaufsichtigt von unserem lokalen Manager in Mabala, Frau Annie. Gilbert in Kinshasa unterstützte die Kommunikation zwischen allen Beteiligten und arbeitete an der Registrierung der Schule. (Foto: Frau Annie (rechts) mit dem Team der Bauarbeiter)
Bauphase in Mabala – Das Team
Jul 2018

Bauphase in Mabala – Schnelle Fortschritte dank großzügiger Unterstützung

Dank der großzügigen Unterstützung der Deutschen Botschaft, die mehr als die Hälfte der Baukosten übernommen hat, ging es schnell voran. Die andere Hälfte kam durch die treuen Spenden unserer Unterstützer in Deutschland und Tschechien. Ein Teil der Unterstützung kam sogar aus dem Kongo: Die Firma FAMECO in Kinshasa spendete alle Eisenstangen, die per Boot nach Nioki verschifft wurden. Die Holzfirma SODEFOR in Nioki half mit 60 % Rabatt für die 120 Schulbänke und Tische.
Bauphase in Mabala – Schnelle Fortschritte dank großzügiger Unterstützung
Apr 2018

Die Bauphase des Schulgebäudes in Mabala ist eingeleitet

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen sind wurde der Grundstein für den Schulbau in Mabala gelegt. Der Häuptling des Landes “segnet” unser Land auf dem derzeit das Schulgebäude errichtet wird. (ADH Eckstein)
Die Bauphase des Schulgebäudes in Mabala ist eingeleitet
Dez 2017

Ziegel für Veterinär- und Landwirtschaftsschule Mabala

Für den Bau des Schulgebäudes wurden vor Ort 30.000 Ziegelsteine hergestellt. Dann wurden die Ziegel getestet, ob sie gebrannt werden können, indem man einen Ofen aus 2000 Ziegeln montierte und 24 Stunden lang Feuer im Inneren legte. Eine Woche später wurde der Ofen geöffnet, und wir fanden heraus, dass der Ton zu viel Sand enthält, da die Hälfte der Ziegel während des Brennvorgangs zerbrochen wurde. Sie können trotzdem noch für den Bau verwendet werden. Um die ungebrannten Ziegel vor den starken Regenfällen zu schützen, werden wir Zementverputz anbringen. Das Fundament des Gebäudes wird mit Zement und Bruchstein gelegt, da der Boden aus Ton und Sand besteht. Alle drei Meter wird eine Säule mit starken Eisenstangen zum oberen Kranz errichtet, worauf das Dach platziert wird. Diese Bauweise soll die Nachhaltigkeit des Gebäudes sicherstellen.
Ziegel für Veterinär- und Landwirtschaftsschule Mabala
Aug 2017

Herstellung von Ziegelsteinen für den Schulbau in Mabala

Bei unserem neuen Projekt in Mabala sind insgesamt 30.200 Ziegelsteine hergestellt worden. Ein Brunnen musste gegraben werden, um Wasser für die Herstellung der Ziegel zu bekommen. Ein einfacher Schuppen - aus Stöcken und Blättern - wurde für die Herstellung und Lagerung der Ziegel errichtet. Als nächstes müssen sie gebrannt werden, um sie zu festigen. Mme. Annie beaufsichtigt die Arbeit vor Ort.
Herstellung von Ziegelsteinen für den Schulbau in Mabala
Mai 2017

Neues Schulprojekt in Mabala

Anfang März flogen Wolfgang und Jean nach Nioki, um dort unser neues Projekt zu beginnen. Sie wohnten wieder in einem Gästehaus der Firma SODEFOR, die zugestimmt hat, uns freie Unterkunft mit einem Koch zur Verfügung zu stellen, wann immer wir Nioki besuchen. Wir trafen uns mit Joachim, dem Projektleiter des Vereins BBK, mit dem wir in diesem Projekt zusammenarbeiten, und den örtlichen Vertretern Annie und Leonard. Annie ist die Vorsitzende des BBK in Nioki und Schuldirektorin in Mabala. Leonard hat 10 Kühe, was wir in anderen Teilen Kongos noch nicht gesehen haben. Wir wären froh, wenn mehr Menschen Vieh züchten würden, um die Versorgung der lokalen Bevölkerung zu verbessern. Wir diskutierten mit ihnen, wie wir dem Gebiet am meisten helfen können und beschlossen, eine Sekundarschule mit Schwerpunkt auf landwirtschaftlicher und tierärztlicher Ausbildung zu bauen. Dies wird der ganzen Region Kutu zugutekommen, da es dort keine solche Schule gibt. Für die Lage des Projektes wählten wir ein 40 Hektar großes Stück Land zwischen der Stadt Nioki und dem Dorf Mabala. Dies wird es den Schülern beider Orte erleichtern, die Schule zu besuchen, und das Grundstück ist groß genug, um Landwirtschaft vor Ort zu unterrichten. Wenn wir genügend Finanzen bekommen, würden wir in Zukunft gerne ein kleines Internat dort errichten, so dass auch junge Menschen aus umliegenden Dörfern lernen können, wie man Landwirtschaft betreibt, in ihre Dörfer zurückkehren und dort weitergeben, was sie gelernt haben.
Neues Schulprojekt in Mabala

Seite 1 von 8

2003 – 2004: Nach dem verheerenden Bürgerkrieg im Kongo kamen wir nach Kinshasa, importierten unseren dritten Container in Afrika und verteilten die Hilfsgüter an Bedürftige.

10 jähriges Jubiläum von Aktive Direkt Hilfe

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen