03Februar2023

header-actual2

 

Mit unseren Jahresberichten geben wir seit 2000 jährlich einen Überblick über die Fortschritte unserer Projekte. Neben zusammenfassenden Berichten zum aktuellen Projekt umfasst diese Rubrik auch bereits abgeschlossene Projekte. Dadurch wird der Werdegang der „Aktiven Direkt Hilfe“ in Afrika nachgezeichnet. Zu unserem aktuellen Projekt veröffentlichen wir zusätzlich regelmäßig die neusten Entwicklungen im Detail.

Jahresberichte
Die letzten vier Klassenzimmer Unsere Schule in Mabala wird bald unabhängig von uns sein. Wir haben bereits acht Klassenzimmer gebaut, aber die Schule braucht insgesamt sechs Klassenzimmer für die Landwirtschaftsabteilung und sechs für die Veterinärabteilung. Wir brauchten also vier weitere Klassenzimmer. Mit Dankbarkeit und Vision ergriffen die Eltern der Schüler erneut Initiative und organisierten die Produktion von Tausenden von neuen Ziegeln. Die Finanzierung des Daches, der Fenster, Türen und des Zements für die Wände, Böden und den Außenbereich kam von ADH und ERA CONGO, einem Unternehmen, das regional im Forstschutz tätig ist. Es ist dasselbe Unternehmen, das letztes Jahr die Anpflanzung der Palmen für unsere Schule unterstützt hat. In diesem Schuljahr haben wir 287 Schüler eingeschrieben, 194 Jungen und 93 Mädchen in den Klassen 7 bis 12. Am Ende dieses Schuljahres werden die ersten 26 Schüler ihre Abschlussprüfungen ablegen können! Unsere Schule steht an zweiter Stelle aller Schulen in der…

weiterlesen ...

Neues Schulgebäude in Mabala Nachdem wir Mitte dieses Jahres einen Trinkwasserbrunnen für unsere Schule gebaut hatten, initiierten und unterstützten die Eltern unserer Schüler die Herstellung von 10.000 Ziegelsteinen für ein weiteres Schulgebäude. Im Jahr 2018 begann unsere Schule mit je drei Klassenräumen für die Klassen 7 und 8. Jedes Jahr kamen neue Klassen hinzu, und in diesem Schuljahr brauchten wir zwei weitere Klassenzimmer für die landwirtschaftliche und veterinärmedizinische Abteilung von Klasse 11. Neben den Ziegeln benötigten wir Holz und Wellblech fürs Dach, Fenster, Türen und Zement zum Schutz der Wände vor Regen sowie für die Böden und Außenterrassen. ADH steuerte die nötigen Mittel für den Kauf dieser Materialien bei und bezahlte die Arbeiter. Der Bau ging gut voran, und nun freuen sich alle sehr über die beiden neuen Klassenräume und das neue Lehrerzimmer. Gott sei Dank ist der Coronavirus im Kongo nicht so weit verbreitet wie in anderen Ländern, so…

weiterlesen ...

Da Mabala in einem Gebiet liegt, in dem das Corona-Virus nicht so verbreitet war, hat die kongolesische Regierung Erlaubnis gegeben, dass alle Schulen in dieser Region nach kurzer Schließung im Januar wieder öffnen durften. Dafür sind wir sehr dankbar, denn auf dem Land gibt es im Kongo keine Online Kommunikation für Schulen wie in den Industrieländern oder in einigen Privatschulen in Kinshasa. Unser Schuldirektor Philemon hat die Arbeiten an den Akazien- und Palmnussbaumschulen weiter betreut. Die Schüler/ innen konnten nun die ersten Partien von Bäumen auf unserem Feld bei der Schule pflanzen. Zwei Hektar Maniok, das wichtigste Grundnahrungsmittel im Kongo, wurden ebenfalls angepflanzt. Nach vielen ähnlichen früheren Vorhaben in Mushapo, die wir alle leider wegen Diebstahl einstellen mussten, ist das ein Langzeit- Traum, der für uns allmählich in Erfüllung geht. Es wird zwar noch Jahre dauern, bevor die Palmbäume Erträge bringen, aber der Anfang ist schon mal gemacht. PIREDD, die…

weiterlesen ...

Seite 1 von 16

Unsere Jahresberichte

 Am Rande der Lehmstraße stehen vereinzelt kleine Stände, die getrockneten Fisch und manchmal etwas Gemüse und Obst verkaufen.  

Mushapo – Ein Dorf-Portrait

Rundbriefe

Wenn Sie Rundbriefe erhalten möchten, dann senden Sie uns bitte eine Nachricht.

Abonnieren

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen