25September2018

header-actual2

 

Mit unseren Jahresberichten geben wir seit 2000 jährlich einen Überblick über die Fortschritte unserer Projekte. Neben zusammenfassenden Berichten zum aktuellen Projekt umfasst diese Rubrik auch bereits abgeschlossene Projekte. Dadurch wird der Werdegang der „Aktiven Direkt Hilfe“ in Afrika nachgezeichnet. Zu unserem aktuellen Projekt veröffentlichen wir zusätzlich regelmäßig die neusten Entwicklungen im Detail.

Jahresberichte
Benefizveranstaltung und Sponsorenlauf für unser Projekt im Kongo: Seit September können nun alle Waisenkinder… die Schule besuchen. Neben Aufbau und Organisation eines solchen Projektes ist vertrauensvolle Leute zu finden eines der obersten Ziele. Diese sollen die Projektleitung eines Tages übernehmen. Der langfristige Erfolg der Projekte soll damit unabhängig von der Präsenz ausländischer Fachkräfte gesichert werden. Deshalb bilden wir Leute speziell für diese verantwortungsvollen Positionen aus. Zunächst wollen wir euch drei tolle Ideen mitteilen, die einige von Euch hatten, um Unterstützung für unser Projekt aufzubauen: Wolfgangs Schwester Annette ist Lehrerin an einer Grundschule, und ihre zwei Klassen unterstützen vier unserer Waisenkinder bereits seit einer Weile. Jetzt wollte die Schule etwas mehr für diese unternehmen und organisierte einen Sponsorenlauf für alle Schüler. Die Lehrer und der Schulförderverein organisierten das Ganze, die örtliche Bäckerei und Metzgerei spendeten Snacks und die tapferen Schüler gaben ihr Bestes an diesem Tag. Vor dem Lauf gewannen sie…

weiterlesen ...

Einige interessierte Unterstützer kommen zu uns in den Kongo, um sich selbst ein Bild von der Situation vor Ort zu machen. Die Kommunikation wird oft durch Übersetzer in die Amtssprache Lingala erst ermöglicht… Für alle, die es noch nicht wissen: seit einiger Zeit überlegten wir uns, evtl. ein kongolesisches Kind zu adoptieren. Wir erkundigten uns über die Möglichkeiten bei zwei Waisenzentren. Unerwartet schnell danach bekamen wir einen Anruf von einem der Zentren, dass jemand ein ausgesetztes neugeborenes Baby in der Nacht an der Straße gefunden hätte. So schockierend wie die Nachricht war, wir hatten schon öfters ähnliches gehört. Nachdem wir uns die Sache näher angeschaut und es uns genau überlegt hatten, entschieden wir uns das Baby anzunehmen. Wir gaben ihr den Namen Anissa Mary, und sie bringt uns und anderen solche Freude. Viele Kongolesen sind sehr berührt, dass wir eines ihrer Kinder adoptieren. Es ist ein Beweis für sie, dass…

weiterlesen ...

Andreas und Sohn Marco aus Deutschland kommen zu Besuch nach Kinshasa und legen Hand an bei unserem Projekt. Neue Teammitglieder Mike und Josef sind eine ganz große Hilfe. Das Landwirtschaftsprojekt macht langsam Fortschritte. Anbau von ersten Ananasstauden. In den letzten Monaten hat sich unser Team fast verdoppelt, ein großer Auftrieb für unsere Arbeit hier. Vor einem halben Jahr kam Joe aus der Schweiz. Er übersieht die vielen Handwerksarbeiten am Haus, ein richtiger Profi auf diesem Gebiet. Als nächste kamen Dom und Marie mit ihrer Tochter Natalie aus Süd Afrika. Sie sind alte Veteranen im Missionsdienst und sprechen französisch, eine große Hilfe für das Team. Mike ist der letzte Neuankömmling und freut sich in seinen jungen Jahren über die Herausforderung eines schwierigen Feldes. Wir sind sehr dankbar für sie alle und können jetzt viel mehr erreichen. Dies bedeutet allerdings auch, dass wir mehr Platz im Haus brauchen. Joe und Mike arbeiten…

weiterlesen ...

Seite 5 von 13

Unsere Jahresberichte

 Kinshasa wächst an allen Ecken und Enden, da sich die Landflüchtigen dort niederlassen und auf ein besseres Leben hoffen. Doch stattdessen wachsen die Probleme in der Stadt! 

Der Verstädterung entgegenwirken – Hilfe für die Dörfer

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen