17November2018

vitamins-header
 
Was sind Vitamine fürs Herz? Zusätzlich zur physischen Hilfe ist für uns die geistige Unterstützung ebenso von großer Bedeutung. „Vitamine fürs Herz“ ist der Titel einer Reihe, in der wir monatlich neue Beiträge veröffentlichen. Die Vitamine sind Zusammenstellungen aus Textauszügen, die wir mit freundlicher Genehmigung der Autoren auf unserer Webseite präsentieren dürfen. Da wir von Lesern so gute Reaktionen darauf bekommen, möchten wir sie hier teilen und hoffen, dass sie so auch vielen anderen große Freude bringen können.
Vitamine fürs Herz
Eine Zusammenstellung:

Nicht die sichtbare und vergängliche Materie ist das Wirkliche, Reale, Wahre - sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist. – Max Planck

***

Vor vielen Jahren betreute ich einen an Alzheimer erkrankten älteren Mann. Sechs Monate lang fütterte ich ihn, duschte ihn, kleidete ihn an, war an seiner Seite, pflegte seinen Intimbereich und ging mit ihm spazieren. Ich wehrte mich auch gegen seine verrückten Anfälle – z. B. als er versuchte, mich aus dem Haus zu prügeln, mich dann ausschloss und wie ein Irrer aus dem Fenster lachte.

Ich pflegte ihn, da ich nach dem Vorstellungsgespräch sehr von seiner Frau eingenommen war – sie war mir sehr sympathisch. Mit dunklen Augenrändern, völlig am Rande ihrer Kräfte, bemühte sie sich wochenlang tagein tagaus und kümmerte sich um ihn. Die Liebe, die sie ihrem Mann entgegenbrachte; die Zärtlichkeit mit der sie ihn ansah! Er hatte keine Ahnung, wer sie war, doch sie gab nicht auf. Ich wollte ihr helfen und daraufhin arbeiteten wir zusammen.

In dieser Zeit lernte ich viel. In meinem eigenen Leben hatte ich ein Stadium erreicht, in dem ich es nicht aushielt, von jemandem berührt zu werden. Doch manchmal konnte dieser alte Mann durch nichts Anderes beruhigt werden, als wie mit dem Halten seiner Hand. Ich musste seine Hand nehmen, dabei an diesen Ort der Stille in mir gehen, und diese Kraft aus meinem Inneren auf ihn übergehen lassen, und nur dann würde er von jeder Gemütserregung, die ihn bewegte, ablassen.

Für Stunden sah ich ihm zu, wie er hinausstarrte. Er sah Dinge, die ich nicht sah. Ich fragte mich, was sie wohl waren. Ich fragte mich, ob seine Brille voller Magie wäre und er durch sie andere Welten sehen könnte.

Man könnte sagen, dass er litt, doch auch wenn ich mir dessen nicht sicher war, konnte ich das nicht glauben. Mit seinen Gedanken war er fast in einer anderen Welt und erschien eher glücklich und gesund.

Die Menschen, die wirklich dadurch gelitten haben könnten, waren seine Familienmitglieder. Seine vielen Kinder. Seine liebe Frau. Ob sie aber darunter litten oder nicht, war ihre Entscheidung – und sie entschieden sich, nicht darunter zu leiden. Sie entschieden sich, bewusst mit seiner Alzheimer Krankheit gut klarzukommen. Als Familieneinheit zusammenzuwachsen. Sich noch enger zusammenzuschließen. Nach Hilfe zu rufen, wenn sie sie brauchten (da trat ich dann auf den Plan) und ein Netz aus reiner Liebe zu flechten, das den Mann auffängt, der ihnen so viel bedeutete.

Alzheimer war insofern eine Tragödie, da sie diesen Mann, obwohl er noch lebte, aus seiner Familie riss. Sie war ein Geschenk, das ihnen die Gelegenheit bot zu wachsen – im Geist, als eine Familie – auf eine Art, in der es sonst nicht möglich gewesen wäre. Sie waren großartige Menschen. – Meriah / Link

.

***

In allem gibt es etwas Positives. In jeder Person, in jeder Situation gibt es etwas Gutes. Meistens ist es allerdings nicht so offensichtlich. Wir müssen danach suchen. Manchmal müssen wir uns richtig anstrengen, es zu sehen. Ich war zufrieden damit, mich zurückzulehnen und meinen Blick umherschweifen zu lassen. Wenn ich etwas Negatives sah, dann beließ ich es mit diesem Eindruck. Ich wollte nicht genauer hinsehen oder zu viel über das Gute nachdenken. Für mich war es sehr viel bequemer, mich zurückzulehnen und einfach das, was ich sah, zu akzeptieren (was gewöhnlich das Schlechte war).

Wenn ich jetzt aber mit einer schwierigen oder herausfordernden Situation konfrontiert werde, denke ich, „Was gibt es daran Gutes?“ Egal wie fürchterlich eine Situation scheinen mag, ich kann immer etwas Gutes an ihr finden, wenn ich mir die Zeit nehme, darüber nachzudenken. Alles – das Gute und das Böse – ist eine Lernerfahrung, weswegen man zumindest von den schlechten Erfahrungen lernen kann. Doch meist steckt noch mehr dahinter als das. Wenn du dir wirklich die Zeit nimmst zu suchen, wirst du normalerweise etwas Gutes finden, etwas echt Positives über einen Menschen oder in einer Situation. – Dani / Link

***

Die größte Entdeckung meiner Generation lag darin, dass der Mensch sein Leben verändern kann, indem er seine Einstellung ändert. – Wilhelm Jakob

***

Sich auf eine positive Einstellung zu verlegen, ist ein Prozess. Wir entscheiden uns nicht nur einmal und erwarten von da an, dass alles positiv wird. Wir werden immer wieder Rückschläge erleiden, Verzögerungen, Unfälle, Frust, Diskussionen, Erschöpfung und Angst. Das Geheimnis liegt aber darin, wie wir auf diese Erfahrungen reagieren. Wollen wir sie unseren Tag ruinieren lassen oder nehmen wir uns vor, uns wieder aufzurappeln und erwartungsvoll in die Zukunft zu schauen? Es liegt an uns, was wir uns auszusuchen. …

Entscheiden wir uns jeden Tag für eine positive Einstellung, ziehen wir im Grunde weitere positive Erfahrungen an und reduzieren die Wahrscheinlichkeit negativer Erlebnisse. Du wirst wahrscheinlich festgestellt haben, wie jede Erfahrung oft die Qualität der nächsten Erfahrung bestimmt, die wiederum einer Art Kettenreaktion in unserem Leben auslöst. Wenn nur eine Kleinigkeit schief läuft am Tag, kann es unsere Pläne für den Rest des Tages über den Haufen werfen. So gesehen, lässt sich leicht erkennen, wie eine positive Einstellung große Auswirkungen hat. Bevor du einer Kleinigkeit erlaubst, deinen Tag zu ruinieren, kannst du sie einfach abschütteln und ohne dich stören zu lassen weitermachen. – Verfasser unbekannt / Link

Copyright © 2013 by Anchor



Die mangelhafte Infrastruktur macht es uns schwer den Teufelskreis der Armut und vielen Hindernisse im Landesinneren zu durchbrechen.

Schulgebäude für Mushapo

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen