20März2019

vitamins-header
 
Was sind Vitamine fürs Herz? Zusätzlich zur physischen Hilfe ist für uns die geistige Unterstützung ebenso von großer Bedeutung. „Vitamine fürs Herz“ ist der Titel einer Reihe, in der wir monatlich neue Beiträge veröffentlichen. Die Vitamine sind Zusammenstellungen aus Textauszügen, die wir mit freundlicher Genehmigung der Autoren auf unserer Webseite präsentieren dürfen. Da wir von Lesern so gute Reaktionen darauf bekommen, möchten wir sie hier teilen und hoffen, dass sie so auch vielen anderen große Freude bringen können.
Vitamine fürs Herz
Eine Zusammenstellung: Wir stecken voller Vorurteile; gegen die Reichen oder die Armen, die Klugen oder die Langsamen, die Hageren oder die Dicken. Es ist nur normal, Vorurteile zu entwickeln, es zeugt aber von Edelmut sie zu überwinden. – Verfasser unbekannt. Unser Mut wird erprobt, wenn wir in der Minderheit sind. Unsere Toleranz aber wird erprobt, wenn wir in der Überzahl sind. – Ralph W. Sockman. Unsere Gedanken sind unsichtbare Hände, mit denen wir die Menschen formen, denen wir begegnen. Was immer wir über sie denken, das werden sie für uns. – Richard Cowper. Wir sollten ausschließlich ein Ziel vor Augen haben, das Wohl der Menschheit; lasst uns in Bezug auf die Sprache, Nationalität oder Religion alles Selbstinteresse ablegen. — John Amos Comenius. Die Kunst, jemand anderes zu akzeptieren, ist die Kunst, jemanden, der dir gerade einen kleinen Gefallen getan hat, dazu zu bringen, sich zu wünschen, er hätte dir einen…

weiterlesen ...

Verfasser Unbekannt: Im Leib einer Mutter unterhielten sich zwei Babys. „Glaubst du an ein Leben nach der Geburt?“, fragte das eine das andere. „Na klar. Da muss etwas nach der Geburt sein. Vielleicht sind wir ja hier, um uns auf das vorzubereiten, was wir später sein werden“, war die Antwort. „Quatsch!“, entgegnete das Erste, „Es gibt kein Leben nach der Geburt. Was wäre denn das für ein Leben?“ Darauf sagte das Zweite: „Ich weiß nicht, aber es wird mehr Licht als hier geben. Vielleicht werden wir ja auch mit unseren Füßen gehen und mit unserem Mund essen. Vielleicht haben wir ja auch noch andere Sinne, die wir jetzt noch nicht verstehen können.“ Die Antworte des Ersten: „Das ist verrückt. Gehen ist unmöglich. Und mit unserem Mund essen? Irrsinn! Die Nabelschnur versorgt uns doch mit allem, was wir brauchen. Aber die Nabelschnur ist so kurz. Ein Leben nach der Geburt ist…

weiterlesen ...

Verfasser Unbekannt: Tess war gerade einmal acht Jahre alt, als sie ihre Mutti und ihren Vati miteinander über ihren kleinen Bruder, Andreas, reden hörte. Alles was sie wusste, war, dass er sehr krank war und sie hatten absolut kein Geld mehr. Im folgenden Monat würden sie in ein Apartment umziehen, da Vater das Geld für die Arztrechnung und das Haus nicht hatte. Nur eine sehr teure Operation könnte Andreas jetzt noch retten, und es sah so aus als gäbe es niemanden, der ihnen das Geld leihen würde. Sie hörte ihren Vater mit geflüsterter Verzweiflung ihrer den Tränen nahen Mutter sagen, „Nur ein Wunder kann ihn jetzt noch retten.“ Sie hörte wir ihr Vater ihrer Mutter, die den Tränen nahe war, verzweifelt zuflüsterte „Nur ein Wunder kann ihn jetzt noch retten.“ Tess ging in ihr Schlafzimmer und holte eine Glasdose aus ihrem Versteck im Schrank. Sie schüttete all das Kleingeld auf…

weiterlesen ...

Seite 7 von 16

Ein Leben, ein Kind, ein Dorf nach dem anderen zu verändern macht einen Unterschied in dieser Welt.

Unsere Schule wächst – jetzt 150 Schüler

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen