22Mai2018

header-actual2

 
Projekte
Bildung

Bildung

Mit dem Schulprojekt in Mushapo will ADH eine gute Ausbildung der Schüler gewährleisten, um ihnen und dem Dorf bessere Zukunftschancen zu ermöglichen. Den Schulbesuch bietet ADH gratis an, damit auch Kinder aus ärmeren Familien den Schulunterricht besuchen können. Mit einem geeigneten Lehrpersonal bemüht sich ADH ein gutes Betreuungsverhältnis herzustellen, sodass die Kinder individuell nach ihren Bedürfnissen gefördert werden können. Der Lehrplan der offiziell anerkannten Schule orientiert sich an staatlichen Richtlinien, allerdings ist die Unterrichtssprache bereits ab der ersten Klassenstufe Französich.

Jan 2016

Unsere Schule in Mushapo: Ein Rückblick

Unsere Schule unterrichtet inzwischen 440 Kinder in der Primarstufe frei von den üblichen Gebühren, etwas, was sonst im Kongo nicht zu finden ist. Außerdem besuchen weitere 60 Schüler unsere Sekundarstufe, die von den Eltern bezahlt wird. Es geschah auf ihre eigene Initiative hin, da es für die älteren Kinder leichter ist, eine Schule in ihrer Nähe zu besuchen statt eine weitentfernte andere Schule weit weg aufsuchen zu müssen. Insgesamt zählt unsere Einrichtung nun genau 500 Schüler. Die Lehrer und der Schuldirektor nahmen im Laufe des Jahres an mehreren Fortbildungskursen teil, um ihre pädagogischen Lehrfähigkeiten zu verbessern.
Unsere Schule in Mushapo: Ein Rückblick
Dez 2015

Unsere Lehrer erhalten ihr erstes staatliches Gehalt

Während unseres Treffens im Vorjahr mit dem Bildungsminister, Herrn Maker in Kinshasa, fragten wir ihn, ob er uns helfen könne, die Lehrer unserer bereits als staatlich anerkannten Schule bezahlt zu bekommen. Er stimmte zu, sich darum zu kümmern, und jetzt kam die Antwort: alle unsere 10 Lehrer und der Schuldirektor erhielten ihre ersten staatlichen Gehälter! Bislang hat ADH ihre Gehälter bezahlt. Wer die örtlichen Komplikationen kennt, weiß, was für ein riesiges Wunder dies ist! Praktisch all unsere kongolesischen Kontakte hatten ihre Zweifel und sagten uns, das würde nie passieren. Jean schrieb uns neulich, niemand in der Gegend versteht, wie dies möglich ist, da keine der anderen Schulen in den Dörfern im Umkreis Gehälter für ihre Lehrer erhält. Damit die Lehrer unserer Schule ihr erstes Gehalt empfangen können, ordnete die örtliche Schulbehörde in Kamonia an, unsere Schule für 2 Tage zu schließen, um allen Lehrern und dem Direktor die Möglichkeit zu geben, nach Tshikapa zu gehen. Sie liefen 60 km von Mushapo zu Fuß, nahmen dort ihren Lohn entgegen und kehrten am nächsten Tag zurück. Hoffentlich können sie bald ihre Gehälter in dem nur 40 km entfernteren Kamonia erhalten. Wir sind sehr dankbar für diesen großen Erfolg, ein bedeutender Schritt für die Unabhängigkeit unserer Schule. Eine weitere Errungenschaft ist die Entscheidung unseres neuen Schulkomitees. Es bemühte sich im Interesse ihrer Kinder die Eltern zu inspirieren, etwas zur Unterstützung der Schule beizutragen. Alle Eltern kamen überein, für jedes Kind pro Monat 500 FC zu geben, was etwa 50 Euro Cents gleichkommt. Damit bekunden die Eltern ihr großes Engagement, auch selbst zum Unterhalt und Betrieb der Schule beizutragen.
Unsere Lehrer erhalten ihr erstes staatliches Gehalt
Okt 2015

Lokale Initiative

Für dieses Schuljahr 2015 - 2016 wurde von den Eltern der Schüler ein neues Schulkomitee gewählt. Nicht wiedergewählt wurden die beiden Chefs des Dorfes wegen ihrer unterschiedlichen Auffassungen, die in den vorherigen Sitzungen zu anhaltenden Unstimmigkeiten geführt hatten. Die gewählten Komitee Mitglieder beschlossen, dass jedes Mitglied einen finanziellen Beitrag zur Förderung der Schule beiträgt. Das Geld wird vom Kassenwart unter der Kontrolle des Komitee-Präsidenten und des Schuldirektors verwaltet. Diese Entwicklung gibt Jean und uns neuen Antrieb, denn es zeigt die Eigeninitiative der Bewohner von Mushapo. Sie haben keine Angst, die miteinander zerstrittenen Chefs abzuwählen und stattdessen als verantwortlich angesehene Vertreter des Dorfes einzusetzen. Damit wird die Stellung der Schule in der Gemeinde stabilisiert und gestärkt. Die erste Sitzung des neuen Ausschusses soll am 4. November stattfinden. Die aktuellen Schülerzahlen unserer Schule: 238 Jungen und 202 Mädchen sind in der Primarstufe, in der Sekundarstufe 33 Jungen und 27 Mädchen; insgesamt genau 500 Schüler.
Lokale Initiative
Sep 2015

Neuer Schulbeginn

Am 7. September um 7.30 Uhr begann die Primärschule mit 198 Jungen und 212 Mädchen, insgesamt 410 Schüler. Um 12.30 Uhr begann die Sekundärschule mit 21 Jungen und 13 Mädchen, insgesamt 34 Schüler. Noch nicht alle waren von dort zurückgekehrt, wo sie in ihren Ferien hingegangen waren, da sie auf dem Land zu Fuß unterwegs sind, was lange dauert. Alle Lehrkräfte erhielten ihre eigene Service-Karte mit Foto als offizieller Ausweis von unserer ADH Congo Schule. Jos half uns diese herzustellen und Anissas ehemalige Schule in Kinshasa druckte und laminierte die Ausweise. Unser Schuldirektor und 2 Lehrer erhielten Fortbildungskurse in Kamonia, vom Bildungsministerium organisiert.
Neuer Schulbeginn
Jul 2015

Gute Ergebnisse bei Schulprüfungen

Die zentrale Abschlussprüfung unserer 6. Klasse in der Kreisstadt Shamungamba ist sehr gut verlaufen. Von 26 unserer Schüler, die in die Prüfung gingen, waren 21 erfolgreich. Von der Schule des Nachbarsdorf Kakondo bestand leider nur ein Schüler die Prüfung und von der Schule in Shamubenzi keiner. Solch ein gutes Abschneiden unserer Schüler stimmt uns froh und macht alle Mühe bei unsere Arbeit und Investition wert.
Gute Ergebnisse bei Schulprüfungen
Mai 2015

Besuch aus der Deutschen Botschaft

Nach einer turbulenten Reise von Kinshasa aus komme ich (Wolfgang Schmidt) zusammen mit Frau Manig, der Gattin des deutschen Botschafters, spät nachts in Mushapo an. Zu unserer Überraschung warten viele Kinder immer noch auf uns und begrüßen uns mit Freudengeschrei. Mit viel Enthusiasmus singen 420 unserer Schüler gleich am nächsten Morgen für uns auf dem neuen Schulhof. Eines der Kinder und Pierre, unser Schuldirektor, heißen uns mit herzlichen Dankesreden willkommen und nach weiteren Songs führt eine Gruppe von Kindern einen Sketch auf. Als Frau Manig den Kindern einen neuen Fußball übergibt, freuen sie sich riesig. Nachdem wir die Schulklassen in ihren neuen Gebäuden besucht haben, treffen wir uns mit dem Lehrerkollegium und anschließend mit dem Schulkomitee: zwei Dorf Häuptlinge, Schulleiter, Vertreter der Eltern, Verantwortlicher für die neu entstehende Gesundheitsstation und Jean, unser Manager. Gegen Abend hin sitzen wir noch länger mit Jean und Pierre zusammen und sprechen eingehender über die Zukunft des Projekts.
Besuch aus der Deutschen Botschaft
Apr 2015

Schulunterricht in den neuen Gebäuden auf unserem Grundstück

Der Schulbetrieb zog in die neuen Backsteingebäude auf unserem eigenen Grund und Boden um. Seit Beginn des Projekts im Jahr 2011 ist für uns damit nach 4 anstrengenden Jahren ein Traum wahr geworden. Quasi passend zum Start des Schulunterrichts in den neuen Schulgebäuden erhalten wir vielerlei nützliche Materialspenden: Orgaman, eine örtliche Firma, die uns viele Male in der Vergangenheit geholfen hat, spendete 5 Kartons voller Schulhefte für die Kinder. Ein gut befreundeter, langjähriger Unterstützer, Ahmed, Direktor von „Congo Futur“, transportierte sie für uns von Kinshasa nach Tshikapa, zusammen mit 2 Kartons Schulmaterial, Lebensmittelvorräte und Trinkwasser, die wir für unseren Aufenthalt dort gepackt hatten. Zudem organisiert Ahmed einen Jeep für unsere Fahrt von Tshikapa nach Mushapo, da er nicht möchte, dass die Frau des deutschen Botschafters, die bald unser Projekt in Mushapo besuchen wird, 4 Stunden auf dem Motorrad durch den Busch fahren muss. Mohamed, ein anderer langjähriger guter Bekannter und Inhaber einer Apotheke, übergab uns 3 volle Kartons mit Medikamenten gegen Malaria und Fieber, einschließlich Antibiotika und Multivitamine.
Schulunterricht in den neuen Gebäuden auf unserem Grundstück
Mär 2015

Fortbildungskurse für unsere Lehrer

Ein Inspektor vom regionalen Bildungsministerium gab allen Lehrern von Mushapo und den 3 umliegenden Dörfern weitere Ausbildung im Unterrichten. Der Kurs dauerte 3 Tage und fand in der katholischen Kirche des Nachbarorts Kakondo statt. Auch wurden Pierre, unser Schuldirektor, und zwei Lehrer der Oberstufe für 3 Tage zu einem speziellen Fortbildungslehrgang in die größere Bezirksstadt Kamonia eingeladen, wo Ausbilder aus der Hauptstadt Kinshasa ihnen spezielles Wissen und Fähigkeiten vermittelte. Die Fortbildungskosten der Lehrer wurden von ADH gesponsert.
Fortbildungskurse für unsere Lehrer

Seite 2 von 6

 Dem Human Development Index (2012) der UN zufolge hat der Kongo DRC weltweit mitunter den niedrigsten Lebensstandard. 

Unsere Zielsetzung

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen