19November2018

header-actual2

 
Projekte
Bildung

Bildung

Mit dem Schulprojekt in Mushapo will ADH eine gute Ausbildung der Schüler gewährleisten, um ihnen und dem Dorf bessere Zukunftschancen zu ermöglichen. Den Schulbesuch bietet ADH gratis an, damit auch Kinder aus ärmeren Familien den Schulunterricht besuchen können. Mit einem geeigneten Lehrpersonal bemüht sich ADH ein gutes Betreuungsverhältnis herzustellen, sodass die Kinder individuell nach ihren Bedürfnissen gefördert werden können. Der Lehrplan der offiziell anerkannten Schule orientiert sich an staatlichen Richtlinien, allerdings ist die Unterrichtssprache bereits ab der ersten Klassenstufe Französich.

Nov 2012

Blandine – eine Bereicherung des Teams

Inzwischen bekamen wir ein weiteres Teammitglied: Blandine aus Kinshasa, eine ausgebildete Krankenschwester und Sonntagsschullehrerin vermittelt den Kindern wichtige Werte fürs Leben. Außerdem ist Blandine eine große Hilfe bei der Gesundheitsfürsorge. Sie kann den Kindern lebenswichtige Hygiene- und Vorbeugungsmaßnahmen vermitteln, durch die viele Infektionskrankheiten verhindert werden können, an denen viele Leute in ländlichen Gebieten leiden und manchmal sogar sterben.  
Blandine – eine Bereicherung des Teams
Nov 2012

Schulbücher und Schuluniformen

Wir haben Schulbücher in Kinshasa beantragt und es wurde uns von offiziellen Stellen gesagt, dass keine mehr zur Verfügung stehen. Schlussendlich haben wir dann doch noch welche von dem ECC (kongolesischer evangelischer Kirchenverbund) bekommen. Die im Kongo üblichen Schuluniformen haben wir auch besorgt, sodass es innerhalb der Schule keine Unterschiede zwischen den Schülern gibt und den Zusammenhalt stärkt. Die Farben sind weißes Oberteil und blaue Hosen bzw. Röcke. Einrichtungsgegenstände wie beispielsweise Wandtafeln haben wir auch hergestellt, sodass wir mit dem Schulunterricht beginnen können.
Schulbücher und Schuluniformen
Okt 2012

Schulunterricht startet

Im Oktober beginnt der erste Schulunterricht in Mushapo. Durch den Ausbau von zwei alten Farmgebäuden zu temporären Schulgebäuden können wir schneller mit dem Schulunterricht beginnen wie gedacht. Glücklicherweise haben wir gutes Lehrpersonal im Nachbardorf gefunden und Bernard wird unser neuer Schuldirektor. Wir nehmen zunächst nur Kinder der Klassenstufe 1 bis 3 auf und erweitern sukzessive um höhere Klassenstufen. Der Schulunterricht startet zunächst für insgesamt 120 Kinder in 4 Klassenzimmern betreut durch 4 Lehrer. All die bisherigen Bemühungen haben sich bezahlt gemacht: Die Kinder und alle im Dorf sind so dankbar, dass sie endlich ihre eigene Schule haben!
Schulunterricht startet
Mär 2012

Patenschaften stellen sich als schwierig heraus

Zwar sind wir noch mitten in der Bauphase des ersten Schulgebäudes und der Schulunterricht hat noch nicht begonnen, allerdings können wir aus unseren bisherigen Erfahrungen in Mushapo sagen, dass sich unser Patenschaftsprogramm in seiner bisherigen Konzeption als schwierig herausstellt. Da wegen der eher nomadisch geprägten Lebensweise der ländlichen Bevölkerung Familien oft weiterziehen, wird es nicht immer möglich sein, die gleichen Kinder auf lange Sicht als Patenkinder zu unterstützen. Auf diese neue Situation müssen wir uns einstellen. Das Patenschaftsprogramm können wir daher zukünftig nur in der Form anbieten, dass durch die Übernahme einer Patenschaft dem Patenkind gezielt der Schulbesuch ermöglicht wird und bei dessen Wegzug einem anderen Kind ohne Paten der Schulbesuch möglich gemacht wird.
Patenschaften stellen sich als schwierig heraus
Mär 2011

Ausgangssituation

Als wir zum ersten mal nach Mushapo kamen, einem kleinen Dorf, 50 Kilometer südlich von Tshikapa in Richtung Angola, ca. 1000 km südöstlich von Kinshasa in West Kasai, gab es dort keine Schule. Die Schulen in den Nachbardörfern bestehen aus winzigen Lehmhütten meist mit Strohdächern, die jedes Jahr erneuert werden müssen wegen den starken Regenfällen. Die Kinder sitzen auf krummen Baumästen. Wir wollten dort eine richtige Schule bauen, damit die Kinder bessere Zukunftschancen haben. Unser Projekt startet.
Ausgangssituation

Seite 6 von 6

Um die Zukunftsaussichten der Kinder (und damit auch deren Familien!) maßgeblich zu verbessern, macht sich ADH die Ermöglichung einer guten Ausbildung und Förderung der Kinder zum Ziel!

Unsere Zielsetzung – Schulbildung ermöglichen

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen