26September2018

header-actual2

 
Projekte
Bildung

Bildung

Mit dem Schulprojekt in Mushapo will ADH eine gute Ausbildung der Schüler gewährleisten, um ihnen und dem Dorf bessere Zukunftschancen zu ermöglichen. Den Schulbesuch bietet ADH gratis an, damit auch Kinder aus ärmeren Familien den Schulunterricht besuchen können. Mit einem geeigneten Lehrpersonal bemüht sich ADH ein gutes Betreuungsverhältnis herzustellen, sodass die Kinder individuell nach ihren Bedürfnissen gefördert werden können. Der Lehrplan der offiziell anerkannten Schule orientiert sich an staatlichen Richtlinien, allerdings ist die Unterrichtssprache bereits ab der ersten Klassenstufe Französich.

Jun 2014

Endspurt

Gemeinsam mit einem Lehrer begleitete unser Schuldirektor Pierre die Schüler der Klassenstufe 6 nach Shamungamba. In dieser Kreisstadt werden die Abschlussexamen der Primär Stufen der Region abgelegt. Dank der guten Vorbereitung durch unser Lehrerteam brachten unsere Schüler die Prüfung erstaunlich schnell hinter sich, und da sie so gut abschnitten, weckte es zunächst das Misstrauen des Prüfungspersonals. Vergeblich wurden die Taschen der Kinder durchsucht, um Beweise für mögliche Schummeleien zu finden, nur um zuguterletzt die hervorragenden Leistungen unserer Schüler anzuerkennen. Derweilen neigt sich das aktuelle Trimester in Mushapo dem Ende entgegen. Ebenso erzielt unser Lehrerteam mit den Klassen 1 bis 5 gute Fortschritte und bereitet engagiert die neuen Zeugnisse für die Kinder vor.
Endspurt
Jun 2014

Im neuen Backsteingebäude kann der Unterricht beginnen

Die Bauarbeiten an unserem ersten Backsteingebäude sind abgeschlossen. Die zwei Klassenzimmer werden eingerichtet und der Schulbetrieb startet im Backsteingebäude. Die Kinder und auch Lehrer sind begeistert von den hellen Klassenräumen und der dadurch entstehenden angenehmen Arbeitsatmosphäre.  
Im neuen Backsteingebäude kann der Unterricht beginnen
Mai 2014

Brücken bauen zu unseren Nachbarn

Wir haben alle Schuldirektoren aus den umliegenden Dörfern eingeladen, um mit uns über Probleme zu beraten, die wir eventuell unbeabsichtigt mit dem kostenlosen Unterricht in unserer Schule verursacht haben. Da die Schulen der Nachbardörfer vom Schulgeld und somit von der Schülerzahl abhängig sind, müssen wir zukünftig sicherstellen, dass wir keine Kinder in unserer Schule aufnehmen, die ansonsten eine andere Schule besucht hätten. Eine gute Zusammenarbeit mit den Nachbarschulen ist notwendig, um allen Kindern in der Region die bestmögliche Ausbildung ermöglichen zu können. Fußball verbindet und schafft erste Gelegenheiten für einen Dialog: Am Samstag den 31.05. findet ein Fußballturnier zwischen der Schulmannschaft von Mushapo und einem Team aus einem Nachbardorf statt. Damit sich sein Team für das Turnier vorbereiten kann, bat uns der Direktor der Nachbarschule unseren Fußball ausleihen zu dürfen.
Brücken bauen zu unseren Nachbarn
Mai 2014

Eine arbeitsintensive Zeit

Wir konnten das Sportangebot in Mushapo dank der Firma Denys erweitern, die für uns Metallringe hergestellt haben, sodass die Kinder Basketball zunächst lernen und später eigenständig spielen können. Mit unserem engagierten Lehrerteam läuft der Schulbetrieb ausgesprochen gut. Nachmittags unterrichtet Jos weiterhin Englisch in der 5. und 6. Klasse sowie für die lernbegierigen Lehrer. Die Schüler bereiten sich auf die anstehenden Prüfungen vor und die Lehrer sind damit beschäftigt Unterricht vorzubereiten und Zeugnisse zu erstellen – insgesamt also eine arbeitsintensive Zeit.
Eine arbeitsintensive Zeit
Mär 2014

Neue Unterrichtsfächer: Englisch und Informatik

Aktuell betätigt sich Jos auch als Lehrkraft. In den Klassenstufen 5 und 6 unterrichtet er Englisch. Englisch ist eine wichtige Zusatzqualifikation, die im Kongo immer mehr an Bedeutung gewinnt. Damit können wir die späteren Arbeitschancen der Kinder wesentlich verbessern. Außerdem gibt Jos den Lehrern Computerkurse. Er zeigt ihnen auf seinem und Jean’s Laptop, wie es funktioniert.  
Neue Unterrichtsfächer: Englisch und Informatik
Dez 2013

Neue Lehrer werden eingestellt

Da sich die Schülerzahl – ungeplant - nahezu verdoppelt hatte, kommen neue Herausforderungen auf uns zu. Wenn man es bedenkt, ist die große Nachfrage nicht überraschend, da unsere Klassenzimmer geräumiger als in den Schulen der Nachbardörfer sind, unsere Schüler von Anfang an Französisch lernen, und der Schulbesuch kostenfrei ist, etwas, das man sonst im Kongo nicht findet. Wegen der momentan stark überfüllten Klassen benötigten wir allerdings dringend weitere Klassenräume und Lehrer. Wir erweitern unsere Schule um 4 neue Klassenzimmer und stellen 4 neue Lehrer aus der Umgebung ein. Dadurch können wir das Betreuungsverhältnis verbessern, sodass es jetzt insgesamt 10 Schulklassen gibt, wobei jede Klasse durchschnittlich 30 Schüler zählt.  
Neue Lehrer werden eingestellt
Nov 2013

Steigende Schülerzahl und neuer Schuldirektor

Für dieses Schuljahr war der Schulbetrieb eigentlich für maximal 180 Schüler geplant. Da aber die örtliche Bevölkerung unsere Fortschritte sah, wollten sie ihre Kinder auch in unsere Schule schicken. Wir versuchten zwar die Anzahl zu begrenzen, aber dies war praktisch unmöglich. Daher haben wir jetzt 6 Klassen mit 314 Schülern aus Mushapo und den umliegenden Dörfern Kakondo, Shamubenzi und Kamupafu. Das neue Komitee trifft sich und berät darüber, wie mit dieser unvorhergesehenen Situation umgegangen werden soll. Wir werden wohl versuchen müssen, die Schule um neue geeignete Lehrer zu erweitern, um eine gute Qualität des Schulunterrichts zu gewährleisten. Weiterhin wurde beschlossen unseren bisherigen Schuldirektor zu entlassen, da er seine Arbeit über einen längeren Zeitraum leider nicht richtig ausübte. Wir haben jedoch bereits einen guten Kandidaten für die freie Stelle des Schuldirektors gefunden, der vom Komitee bestätigt wurde.  
Steigende Schülerzahl und neuer Schuldirektor
Okt 2013

Gründung eines Schul-Komitees

Wir bilden ein Schul-Komitee, das uns dabei helfen soll, das gesamte Projekt in Mushapo zu übersehen. Die Mitglieder des Komitees sind: Jean, unser Manager der Farm, der Schuldirektor, die beiden Häuptlinge von Mushapo und ein Vertreter vom Elternbeirat. An der Tagesordnung stehen wichtige Schulangelegenheiten. Außerdem wird im Komitee besprochen, wie unser Landwirtschaftsprojekt besser gegen Diebstahl geschützt werden kann, um langfristig Einkommen für den Unterhalt der Schule zu erwirtschaften, damit der Schulbesuch der Kinder auch zukünftig gratis bleiben kann. Zudem wird unsere Schule von einem Schulinspektor aus Tshikapa besichtigt. Mit unseren Fortschritten war der Inspektor sehr zufrieden, riet uns allerdings dazu, die Größe der Schulklassen sobald wie möglich zu verringern.  
Gründung eines Schul-Komitees

Seite 4 von 6

Eine frühe nachhaltige Orientierung von Entwicklungsprojekten ist entscheidend für den langfristigen Erfolg!

Unsere Zielsetzung - Nachhaltigkeit

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen