26September2018

header-actual2

 
Projekte
Bildung

Bildung

Mit dem Schulprojekt in Mushapo will ADH eine gute Ausbildung der Schüler gewährleisten, um ihnen und dem Dorf bessere Zukunftschancen zu ermöglichen. Den Schulbesuch bietet ADH gratis an, damit auch Kinder aus ärmeren Familien den Schulunterricht besuchen können. Mit einem geeigneten Lehrpersonal bemüht sich ADH ein gutes Betreuungsverhältnis herzustellen, sodass die Kinder individuell nach ihren Bedürfnissen gefördert werden können. Der Lehrplan der offiziell anerkannten Schule orientiert sich an staatlichen Richtlinien, allerdings ist die Unterrichtssprache bereits ab der ersten Klassenstufe Französich.

Feb 2015

Guter Start ins neue Trimester

Das zweite Trimester in unserer Schule hatte einen guten Start und bringt einige Neuerungen mit sich. So wie jeder normale Schultag wird auch das neue Trimester mit einer kurzen Ansprache vom Lehrer Herr Mukedi und einem üblichen Gebet zusammen mit der gesamten Schülerschaft eingeleitet. Zum neuen Schuljahr stellten wir einen neuen Lehrer für die Sekundärstufe ein, Jeremie, der sein Studium in Kinshasa abschloss und langjährige Unterrichtserfahrungen in Kamonia und Tshikapa mit sich bringt. Er ist ein ausgezeichneter Französischlehrer, gibt Hygienekurse und schult die Lehrer der Grundschule. Für den Informatikunterricht in der Sekundarstufe übergaben wir einen Laptop. Damit können, mit den Geräten von einem der Lehrer und Jean, im Unterricht insgesamt 3 Laptops für Unterrichtszwecke verwendet werden. Außerdem besorgten wir ein gutes neues Kopiergerät für die Prüfungsarbeiten, die dreimal im Jahr geschrieben werden. Aktuell arbeiten wir zusammen mit Jean an neuen Fotos der Kinder für alle, die eine Patenschaft angenommen haben. Wie wir allerdings schon zu Beginn des Projektes festgestellt hatten, kann eine längerfristige Finanzierung des Schulbesuchs von einzelnen Kindern nicht gewährleistet werden, da auch dieses Jahr wieder einige der Kinder mit ihren Familien umgezogen sind. Wenn jedoch ein Patenkind wegzieht, werden die Zuwendungen aus der Patenschaft an ein anderes Kind in unserer Schule übergeben.
Guter Start ins neue Trimester
Dez 2014

Schüler-Camp

Zum Ende des 1. Trimesters werden Zeugnisse an die Schüler verteilt. Um unsere ältesten Schüler auf ihr Leben vorzubereiten, organisierten Jean und einige unserer Lehrer innerhalb der Weihnachtsferien ein spezielles 3-Tages-Camp für 22 der ältesten Schüler. Sie hatten viel Spaß und einige spezielle Kurse in Französisch und vertieften verschiedene Themen. Am Abend sahen sie ein paar inspirierende, den Glauben stärkende Videos mit Hilfe unseres Generators und Projektors. Kongolesen und Afrikaner allgemein sind sehr spirituelle Menschen. Für sie ist die Existenz Gottes und des Teufels eine Selbstverständlichkeit. Die geistige Ebene ist besonders lebendig im "Busch" und es ist wichtig, dass die Kinder (und auch die Erwachsenen) dort lernen keine Angst vor aktiver und praktizierter Hexerei zu haben und sehen, dass sie sich mit Gottes Kraft nicht vor dem Teufel fürchten müssen. Deshalb ist für uns neben der schulischen Ausbildung auch eine geistige, mentale und moralische Unterstützung sehr wichtig. Wir möchten, dass die Kinder in unserer Schule insgesamt gut vorbereitet werden für ihr eigenständiges Leben. In dieser Hinsicht war das Camp für die Kinder sicherlich eine große Hilfe.
Schüler-Camp
Nov 2014

Neues Schulinventar

Vom Bildungsministerium in Kamonia bekommt unsere Schule in Mushapo neues Inventar für den Unterricht geschenkt: 48 Mathe- und Französischbücher für die 3. und 4. Klassen.
Neues Schulinventar
Okt 2014

Sekundärstufe auf Initiative der Dorfbevölkerung eingerichtet

Mit dem neuen Schuljahr ist unsere Schülerzahl wieder gewachsen. Inzwischen erhöhte sich die Schülerzahl in der Primärstufe (1. - 6. Klasse) auf 414 Schüler. Zudem haben wir für derzeit 85 Schüler eine Sekundärstufe (7. - 9. Klasse) eingerichtet, sodass unsere Schule dieses Schuljahr nun knapp 500 Schüler betreut. Das Problem der fehlenden Klassenräume lösten wir, indem wir den Unterricht für die Sekundarstufe auf den Nachmittag legt en, wenn die Räume von der Primärstufe nicht benutzt werden. Die Einrichtung der Sekundarstufe geht auf die Initiative der lokalen Bevölkerung zurück, die sich sogar dazu bereit erklärt hatte, die entsprechenden Lehrer zu bezahlen. Wir freuen uns sehr für diese lokale Initiative, da es uns anzeigt, wie sehr die Eltern mittlerweile hinter unserem Projekt stehen und bereit sind, selbst etwas dazu beizutragen. So sehr wir uns über diese Übergangslösung freuen, werden wir weiterhin versuchen den Antrag zur staatlichen Besoldung der Lehrer beim Bildungsministerium so schnell wie möglich durchzubringen. Hierfür ist viel Geduld und ständiges Nachhaken erforderlich.
Sekundärstufe auf Initiative der Dorfbevölkerung eingerichtet
Sep 2014

Neues Schulmaterial

Wolfgang trifft sich mit Jean in Kinshasa, um die notwendigen Einkäufe für Mushapo zu planen. Unter anderem benötigt die Schule eine gute Fotokopiermaschine, für die wir bei Bedarf leicht Ersatzteile und Druckpatronen in der Region um Mushapo finden können. Auch kauften wir Stoffe für neue Schuluniformen und anderes Schulmaterial wie Kreide, Arbeitshefte für die Schüler usw. Von Kinshasa nach Tshikapa wurden per LKW insgesamt 140kg Materialien und kleine Geschenke für die Kinder transportiert und von dort mit Fahrrad Transportern nach Mushapo. Für das neue Schultrimester sind wir nun gewappnet und hatten einen guten Start im neuen Schuljahr.
Neues Schulmaterial
Sep 2014

Die Schule wächst weiter – jetzt 6 Klassenstufen

Viele Eltern aus den 3 umliegenden Dörfern Kakondo, Shamubenzi und Kamupafu wollen jetzt ihre Kinder ebenfalls in unsere Schule schicken. Die Schülerzahl steigt weiter und wir haben nun auf 6 Klassen erhöht. Somit ist unsere Schule mittlerweile eine gesamte Primärschule geworden. Allerdings müssen wir uns schnellstmöglich Gedanken darüber machen, wie wir die Schüler pro Klasse reduzieren können, um mit kleineren Klassen einen besseren Schulunterricht gewährleisten zu können.  
Die Schule wächst weiter – jetzt 6 Klassenstufen
Aug 2014

Künftig auch Ausbildung von Lehrern in Mushapo

Eine äußerst positive Nachricht: Aus allen Schulen in der Umgebung wurde unsere Schule in Mushapo vom regionalen Department des Bildungsministeriums ausgewählt, um Lehrern aus der ganzen Region eine bessere Ausbildung zu ermöglichen. Dass unsere Schule für die Fortbildung von Lehrkräften ausgewählt wurde ist für unsere junge Schule natürlich eine sehr große Ehre und wir können mit dieser Auszeichnung sehr zufrieden sein. Diese große Verantwortung nehmen wir auf uns und werden nun die nötigen Vorkehrungen für das Angebot der Lehrerfortbildung treffen.
Künftig auch Ausbildung von Lehrern in Mushapo
Jul 2014

Wohlverdiente Auszeit

Das aktuelle Schuljahr ist nun zu Ende. Die Zeugnisvergabe wurde mit einem großen Fest gefeiert. Die Eltern unserer 313 Schüler waren anwesend, die überaus stolz auf die Leistungen ihrer Kinder sein können. Jetzt steht nun eine wohlverdiente Lernpause für die Kinder an - aber auch für Jean, unseren Manager, der die Ferienzeit nutzt, um seine Familie in Kinshasa zu besuchen. Er wird derweil von Pierre, unserem Schuldirektor, vertreten, wird aber die Kinder wieder in Mushapo pünktlich zum neuen Schulstart Anfang September begrüßen.
Wohlverdiente Auszeit

Seite 3 von 6

Die größte Belohnung war, als ich eines Morgens vor der Schule stand und alle Kinder sangen mit ganzem Herzen tolle Lieder, als Zeichen ihrer Dankbarkeit.

Unsere Schule wächst – jetzt 150 Schüler

Rundbriefe

Sie möchten über die aktuellsten Fortschritte unserer Projekte informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Hier können Sie sich auch wieder abmelden.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder ein anderes Anliegen an uns? Kontaktieren Sie uns einfach direkt! Wir freuen uns über Ihre Nachricht und bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Kontakt aufnehmen

Ich möchte helfen

Sie möchten wissen, wie Sie uns dabei helfen können im Kongo zu helfen? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie uns unterstützen können.

ADH helfen